21.3.2019 Interpellation betreffend Umgestaltung Viehmarktlatz

21.3.2019

Interpellation betreffend Umgestaltung Viehmarktlatz: Ein Stadtgarten fürThun
Fraktionen SVP, Grüne/Junge Grüne, SP und Mitunterzeichnende

Sachverhalt:
Der Stadtrat hat sich verschiedentlich schon mit dem Viehmarktplatz beschäftigt. Zu erwähnen ist hierzu insbesondere das Postulat P 2/2016 betreffend Attraktivitätssteigerung des Viehmarktplatzes zusammen mit der Thuner Bevölkerung, welches am 22. September 2016 vom Stadtrat einstimmig überwiesen wurde. Die Situation in der unteren Altstadt ist nach wie vor unbefriedigend und Massnahmen zur Attraktivitätssteigerung sind bisher ausgeblieben. Die wiederholten Baustellen erschweren die Situation zusätzlich. Im Mai 2018 hat die IG Unterstadt eine Projektidee bei der Stadt deponiert, die einen Stadtgarten oder Biergarten mit Wasserspiel, Raum für Spiel und Sport sowie ein Gastronomieangebot zur Belebung des Platzes vorschlägt. Von Seiten des Gemeinderates wurde diese Idee grundsätzlich begrüsst. Nun geht es aber nicht wie vorgesehen vorwärts und die geplante Eröffnung im April 2020 ist gefährdet; bereits gefundene Sponsoren drohen abzuspringen. Wie die Interpellantinnen gehört haben, ist eines der Probleme, dass der Viehmarktplatz offenbar für weitere öffentliche Bauarbeiten in der Innenstadt als Installationsplatz vorgesehen sei. Auch sei unklar, in welchem Umfang die Stadt optimale Rahmenbedingungen für das Vorhaben schaffen könnte. Die Interpellantinnen sind von der Projektidee «Stadtgarten» auf dem Viehmarkplatz (s. Beilage) überzeugt und es ist ihnen ein grosses Anliegen, dass einerseits die vom Stadtrat einstimmig eingeschlagene Richtung der Attraktivitätssteigerung des Viehmarktplatzes (P 2/2016) umgesetzt wird und andererseits von Seiten der Stadt private Initiativen möglichst rasch geprüft und wo immer möglich und sinnvoll mit der bestmöglichen Unterstützung durch die Stadt umgesetzt werden können.

http://www.thun.ch/fileadmin/behoerden/stadtrat/media/pdf/vorstoesse/I_7-2019.pdf