Parolen für die Abstimmungen vom 27. September

Bei den nationalen Vorlagen bestätigten die anwesenden GRÜNEN an der Mitgliederversammlung die Parolen der nationalen Partei:

NEIN zur Kündigungsinitiative
NEIN zum missratenen Jagdgesetz
NEIN zu den Kampfjet-Milliarden
NEIN zur Erhöhung der Kinderabzüge für reiche Eltern
JA zum Vaterschaftsurlaub, der als ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu echter Gleichstellung beurteilt wird.

Bei der städtischen Abstimmung waren sich die GRÜNEN einig:

NEIN zur Quartierschulinitiative

Stimmfreigabe zum Verwaltungsgebäude-Erweiterungsbau Industriestrasse

Zur Stimmfreigabe führten Fragen in Bezug auf Bedarf und Finanzierung auf, die insbesondere den Entwicklungen rund um die Corona-Krise geschuldet sind: Kann sich die Stadt Thun diesen Verwaltungsgebäudebau überhaupt noch leisten? Wie sieht es mit dem Bedarf aus? Arbeiten städtische Angestellte nicht auch vermehrt im Homeoffice und liesse sich mit einer intelligenten Büroraumplanung der Neubau vermeiden? Führt die Krise nicht dazu, dass zunehmend mehr Büroräume freistehen werden?