Darlehen von 500’000 für den FC Thun

Das an der Stadtratssitzung vom 16.12.2016 zu behandelnde Darlehen von 500’000 für den FC Thun bewegt die Gemüter.
Gegner sind der Meinung, dass es nicht Aufgabe der öffentlichen Hand ist, den Profifussball zu unterstützen.
Die Befürworter befürchten mit einem finanziell bedingten Abstieg des FC Thuns nebst dem Imageverlust negative Auswirkungen rund um das Stadion und den Breitensport.
Die Schwierigkeit einer Beurteilung zeigt sich auch in den Ergebnissen der Umfrage bei ihren Mitgliedern der Grünen Stadt Thun.
Die Meinungen sind geteilt.
Die Umfrageergebnisse fliessen in die Meinungsbildung der Fraktion der Grünen ein.
Andrea de Meuron, Fraktionspräsidentin hält fest, dass so zusätzlich zu den Informationen aus den Sachkommissionssitzungen und der speziellen Infoveranstaltung eine umfassende und gute Beurteilungsgrundlage vorliegt.
Die Fraktion der Grünen wird ihren Entscheid im Rahmen der Stadtratssitzung kundtun.
So ist gewährleistet, dass im Rahmen der Debatte im Parlament eine abschliessende Meinungsbildung möglich wird.